7/12/2014

Träume

Hey meine Engelchen 
Ich höre gerade ein Lied, dass mich sehr zum Nachdenken anregt. Deshalb wollte ich einfach mal einen Post veröffentlichen, indem ich nur schreibe. Ich weiß viele Menschen interessieren solche, sagen wir mal eher langweiligeren Posts, nicht so. Doch ich finde solche Sachen immer ziemlich spannend.. Vorallem wenn man die Texte auf sich selbst bezieht und merkt welche Gemeinsamkeiten man mit der Person, die den Text geschrieben hat hat oder auch ganz andere Ansichten.
Aber kommen wir zum Thema: 



Träume 
Jeder Mensch hat eigene Träume. Es wird keinen Menschen auf der Welt geben der komplett den gleichen Traum hat wie jemand anderes. Natürlich will man seine Träume verwirklichen... aber schafft man denn das? Und wenn man seinen Traum erfüllt hat - ist dann das Leben perfekt? Ist man dann zu 100% glücklich? Lohnt es sich eigentlich für einen Traum zu kämpfen? 
Vorallem in meinem Alter muss man viel über die Zukunft nachdenken. Mit 15 Jahren soll man schon wissen, was man mal studieren, oder ob man überhaupt studieren will. Ich meine klar im Moment hab ich Träume. Aber vor zwei Jahren hatte ich andere Träume.. Werde diese sich nicht vielleicht in zwei Jahren auch wieder ändern? Wusstest DU schon was du dein ganzes Leben lang machen willst als du so alt warst wie ich bzw. weißt du es jetzt? 

Natürlich ist nicht nur der Beruf ein Grund zum Nachdenken... Wie wird es in ein paar Jahren aussehen? Will man dann schon heiraten und Kinder bekommen? Oder will man lieber in der Welt rumreisen und frei sein? 

Ich finde es gibt so viele Dinge für die Zukunft zu bestimmen und man weiß nie wie es wirklich kommen wird. Was bringt es zu für etwas zu kämpfen, wenn es am Ende doch komplett anders läuft? Wie ist das bei dir? Denkst du auch viel über die Zukunft nach oder lebst du einfach in dem Moment? 
Es interessiert mich wirklich sehr wie du zu dem Thema stehst! :)

Das Lied, dass ich gerade höre verlinke ich euch mal. Klickt bitte drauf bevor ihr ein Kommentar schreibt. Vielleicht regt es euch auch zum Nachdenken an :) 


Klick hier ♥

(Dieser Post soll keinesfalls traurig wirken, sondern lediglich nachdenklich. :) macht euch keine Sorgen mir geht es super ^^)

Kommentare:

  1. Hallo Lulu,
    ich bin mir nicht mehr sicher ob ich dir schon auf deinen Kommentar, denn du mir bezgüglich meines Zimmers geschrieben hast, geantwortet habe, aber ich mach das jetzt einfach mal, auch wenn ich dann doppelt geantwortet habe :D Also zu deiner Frage, an welche Religion ich glaube: Ich bin zwar eher christlich aufgewachsen, aber habe mich schon immer sehr für den Buddhismus interessiert (weil meine Mutter Buddhistin ist). Ich würde jedoch nicht behaupten, dass ich Buddhistin bin, da ich einfach noch zu wenig davon weiß. Ich finde den Buddhismus jedoch von allen Religionen am ansprechendsten und passendesten für mich. :)
    Zu deinem Traum Post da oben, kann ich nur sagen, dass du dir nicht zu viele Gedanken machen solltest. Ich wusste mit 15 Jahren auch noch nicht was ich später einmal werden möchte (nur Grob die Richtung also Sprachen) und was später einmal passiert. Ich habe zwar immer viel geträumt, also dass ich später nach der Schule auf eine Weltreise bzw. auf Reisen gehen werde und das hat glücklicherweise auch geklappt, da ich dafür gearbeitet habe, aber eigentlich ist es nicht so wichtig vorraus zu planen, finde ich. Man sollte einfach den Moment leben und das Leben genießen! Natürlich schadet es nicht sich Gedanken über die Zukunft zu machen bzgl Bewerbungen, etc. aber man sollte sich davon nicht zu sehr einschüchtern lassen :)

    Liebste Grüße und schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich toller Post!
    Ich mag solche Posts, die einen zum Nachdenken anregen sehr gerne.
    Ich hatte vor 2 Jahren sicher andere Träume als jetzt. Ich bin 15 und bin mir überhaupt nicht sicher was ich später mal machen will. Total viele in meiner Klasse sind sich schon sicher, aber ich werde nicht für die nächsten 10 Jahre vorausplanen, da sich wahrscheinlich noch vieles ändern wird.

    Liebe Grüße Seli <3
    http://everythingisgorgeous.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Hey!
    Ich mag Posts, die etwas sagen wir mal "tiefgründiger" sind auch echt gerne!
    Ich habe eigentlich mein Ziel, ich will darauf hinarbeiten, aber wer weiß, was passieren wird?
    Jeder von uns hat so einen großen Traum und will ihn unbedingt erreichen, doch es kann so viel passieren und dazwischen kommen. Und vielleicht werde ich meinen bisherigen Traumjob ja auch überhaupt nicht mögen, wenn ich ihn erst mal ausübe?
    Manchmal gibt es dann einfach Momente, in denen man sich klar machen muss, dass man noch ziemlich viel Zeit hat. Man kann sich austesten, und wenn ich vielleicht erstmal drei Jahre um die Welt toure und in der letzten Kneipe als Kellnerin arbeite, später kann ich vielleicht immer noch Manager von irgendeiner Bank werden (nicht dass ich das will, das ist jetzt nur ein Beispiel für einen gut bezahlten Job) und Millionär werden (und wie Dagobert Duck in meiner Kohle baden, hehe. Okay, zurück zum Thema).
    Ich glaube in unseren Köpfen haben wir einfach etwas Falsches verankert: Dass wir von Anfang bis zum Ende erfolgreich sein müssen.
    Uff, das war jetzt ein langer Kommentar, ich hoffe du verstehst so in etwa, was ich meine ^^
    x Miri
    http://fliegend-gedankenlos.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. der text ist echt schön und auch gut (:
    hab ihn gern gelesen.. (:

    http://marinareyam.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du auf meiner Seite gelandet bist. Ich hoffe dir gefällt es hier. Du kannst ruhig weiter stöbern. :)
Deine ehrliche Meinung würde mich sehr interssieren.
Ich nehme auch gerne Verbesserungswünsche an.
Bitte Beleidigungen bei sich behalten.
Spam ist nicht erwünscht.
Bei weiteren Fragen und Anregungen antworte ich dir gerne. :)
Viel Spaß deine Lulu <3